Meine wirren Gedanken

Zuhause ist es doch am schönsten!

 So, bin endlich wieder zuhause. Der gestrige Tag war aus mehreren Gründen anders, als ich ihn mir vorgestellt hatte:

1. Hat schon mit dem Radio im Auto angefangen. Ging nämlich nicht. Fast 2 Stunden Autofahrt ohne Musik. Aber war eigentlich gar net so schlimm. Die Hauptsache war ja, das ich mich auf dem Heimweg befand!

2. Check-in Schalter am Miniflughafen Kerry (ich glaub sogar der Flugplatz beim Viessman ist größer, echt, ohne Scheiß!): Manu muss ihr Handgepäck wiegen. 6 Kilo zu viel. Stress! Hat eine große Umräumaktion ausgelöst. Hab dann noch n paar Sachen bei mir reingepackt. Haben uns dann noch ein paar Anziehsachen drübergezogen und diese damit vor dem Wegschmeißen verschont.(Lob an Manu, ich hätt mich nicht so einfach von meinen Sachen trennen können!) Manu sah dann echt lustig aus, weil zig Jacken an (mal eben 20 Kilo zugenommen, haha!). Schade, dass ich kein Foto gemacht hab.

3. Im Securitybereich: War am schwitzen ohne Ende, weil ja so viele Klamotten an. Außerdem noch meine schwere Tasche, die mindestens auch 16 Kilo gewogen hat. Immer schön grinsen, dann fällt schon keinem auf, dass die Tasche mindestens 6 Kilo Übergewicht hat.
Bei Manu hat's dann gepiept, weil sie ihre 2 Gürtel net ausgezogen hatte ( 2 Gürtel, weil spart ja schonmal wieder n paar Gramm im Handgepäck).
Dann soll ich meine Tasche aufmachen. Danke, lieber Securityman! Mein Gedanke: Wenn ich die jetzt ausräume, krieg ich da nie wieder alles rein! Naja, jedenfalls ist dem Typen dann auch aufgefallen, dass meine Tasche viel zu schwer ist. Also ist mein Plan mit dem Grinsen ja auch net wirklich aufgegangen. Naja, hab mich dann dumm gestellt und hat dann nix weiter mehr gesagt. Thank God! Weil ich hätte mich leider net von meinen Sachen so einfach trennen können!

4. Nach den ganzen Kontrollen dann endlich im Flugzeug, toll! Habe gedacht: Von jetzt an wird alles gut! Hab mein Gepäck alles mitgekriegt ohne zu bezahlen, in Deutschland scheint die Sonne, in wenigen Stunden bin ich zu Hause!
Dann sagt der dumme Pilot: Wetter in Deutschland ist nicht so gut! Toll! Naja, Hauptsache, ich bin bald Zuhaus.

5. Hätte ja eigentlich nicht gedacht, dass es noch schlimmer werden könnte. Aber natürlich (wie immer in solchen Situationen) kam es schlimmer!
Endlich gelandet, in 3 Stunden sind wir zu Hause. Dachte ich jedenfalls. Mein Vater sollte uns vom Flughafen abholen. Um 15 Uhr. Leider kam er aber erst um 17.30 Uhr!!! Wäre fast ausgerastet! Gut, dass ich noch die Schlaftabletten von meiner Mutter in der Handtasche hatte. Da hab ich dann zur Beruhigung erstmal welche von genommen. War auch besser so, weil:

6. Wir haben uns verfahren.

Naja, um 20.30 Uhr (also 2 einhalb Stunden später als geplant) waren wir dann endlich zu Hause. Stressiger Tag. Aber war trotzdem happy. Meine Mutter hat extra Pizza und Bananenschnitten gemacht und meine Oma und mein Opa waren da. Später kam dann noch mein Schatz und dann hab ich auch schon meine ganzen anderen Freunde wiedergesehen. War so schön! Hätt echt fast geweint :-) Hauptsache, wollt wegen vielen erst net heim!

Ps.: Toll, kann jetzt endlich wieder richtig Scheiße, Possmädels, Tür, Äppelwoi.... schreiben! :-))) 

22.6.07 12:23

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen